Kontaktieren Sie uns wegen einer kostenlosen Beurteilung

 

Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.

Behandelte Tumore

Diagnostik

Moderne diagnostische Untersuchungen: MRT und PET-CT.

Brüste

Mit innovativen Verfahren verhindern wir das Risiko einer Schädigung von Herz und Lunge. Wir haben die Heilungschancen und die Lebensqualität von Frauen nach der Behandlung erhöht. Derzeit ist es möglich, bis zu 90% der Frauen zu heilen.

Lymphome

Unsere Verfahren zur Behandlung dieser Erkrankung wurden in die offiziellen Behandlungsprotokolle und somit auch von anderen Protonenzentren weltweit übernommen.

Prostata

Mit der Protonentherapie können bis zu 97 % der Patienten erfolgreich geheilt werden.

Lunge

Um einen maximalen Effekt bei der Krebsbehandlung zu erzielen, ist bei einem Lungenkarzinom die Bestrahlung mit hohen Strahlendosen von essentieller Bedeutung. Dieses Ziel lässt sich jedoch mit der konventionellen Bestrahlung häufig nicht erreichen, da eine Beschädigung der umliegenden Gewebe droht.

Kopf und Hals

Protonentherapie reduziert das Risiko von Schluckbeschwerden und die überwiegende Mehrheit unserer Patienten kann die Bestrahlung ambulant absolvieren und ihre Schluckfunktion beibehalten.

Verdauungstrakt

Die Protonentherapie ist schonender, da sie die Belastung der umliegenden Gewebe und Organe durch Bestrahlung reduziert und dadurch das Risiko von Behandlungskomplikationen deutlich minimiert.

Leber

Erst der Einsatz fortgeschrittener Methoden der Radiotherapie, z. B. der Protonen-Radiothereapie, macht eine hoch wirksame Bestrahlung primärer Lebertumore möglich.

ZNS

Die Protonentherapie ist enorm nützlich bei Tumoren des zentralen Nervensystems z. B. dadurch, dass sie die zu der Tumorzerstörung erforderliche Strahlendosis mit möglichst geringer Strahlenbelastung der umliegenden gesunden Gewebe liefern kann.

Tumoren bei Kindern

Unser Ziel ist besteht darin, neben der Heilung von Kindern auch für eine möglichst schnelle Rückkehr in einen normalen Alltag zu sorgen. Heute können über 80 % aller an Krebs erkrankter Kinder geheilt werden.

Warum
Protonenzentrum

Wir kooperieren mit einigen Krankenkassen

Die Behandlungskosten sind individuell und von dem Behandlungsprogramm und/oder der von unseren Ärzten gewählten Anzahl der Fraktionen abhängig. Nach Prüfung Ihrer Krankenakte können wir die Anzahl der voraussichtlich benötigten Fraktionen sowie die Behandlungskosten bestimmen, bevor Sie zu Ihrem Beratungstermin nach Prag kommen. Die Beurteilung ist kostenlos.

Das Protonenzentrum hat Leistungsverträge mit den tschechischen Krankenkassen abgeschlossen und arbeitet auch mit slowakischen und anderen ausländischen Krankenkassen zusammen. Wenn Sie EU-Bürger sind und Ihre Krankenkasse nicht zu unseren Vertragspartnern gehört, helfen wir Ihnen bei der Einholung der Genehmigung für Ihre Behandlung im Protonenzentrum anhand der aktuell gültigen Gesetzgebung.

  • Sind Sie bei einer tschechischen Krankenkasse versichert?
    Die Kosten der Protonentherapie werden von der gesetzlichen Krankenversicherung gedeckt, der Behandlungsanspruch gilt für alle tschechischen Staatsbürger. Der Behandlungskoordinator bearbeitet den entsprechenden Antrag und übermittelt diesen zur Genehmigung an Ihre Krankenkasse. Dieser Prozess dauert im Durchschnitt zwei bis drei Wochen, bei den meisten Patienten entscheidet die Krankenkasse jedoch schneller.
  • Kommen Sie aus einem europäischen Land?
    Wir akzeptieren als Bestätigung der Kostenübernahme das Formular S2 (oder E112) zur Gesundheitsversorgung in einem anderen Land des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder in der Schweiz.
  • Kommen Sie aus Großbritannien?
    Wir arbeiten mit einigen privaten Krankenversicherungen zusammen, einschließlich Bupa oder WPA. Im Rahmen dieser Partnerschaften kann eine Kostenerstattung für die im Protonenzentrum behandelten Patienten erfolgen.

Wenn keine der vorstehenden Möglichkeiten auf sie zutrifft, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir helfen Ihnen gerne, den besten Weg zu finden. Sie erreichen uns per E-Mail unter patient@ptc.cz oder telefonisch unter +420 222 999 000.

Unsere Behandlung erhöht die Heilungschancen

Die Protonentherapie zielt direkt auf den Tumor und kann daher die unerwünschte Strahlenbelastung und damit auch das Risiko für Nebenwirkungen der Behandlung reduzieren. Dadurch erhöhen sich die Chancen auf Heilung und gute Lebensqualität während und nach der Therapie.

Moderne Diagnostik nicht nur für unsere Patienten

Neben unseren Patienten bieten wir die Untersuchungen auch anderen Patienten mit Überweisung aus anderen Einrichtungen. Das Protonenzentrum in Prag bietet als diagnostische Untersuchungen Magnetresonanztomographie (MRT) und Positronen-Emissions-Tomographie in Kombination mit Computertomographie (PET-CT) mit kurzen Wartezeiten.

Näheres erfahren Sie hier.

Über das Zentrum

"Unsere Berufung besteht nicht nur darin, Tumorerkrankungen mithilfe einer der hoffnungsvollsten Methoden des 21. Jahrhunderts, der Protonentherapie, zu behandeln, sondern vor allem unseren Patienten einen perfekten Service auf internationalem Niveau zu bieten." Václav und Pavel Laštovka

 

0h2a9479-pp-1200x1200.jpg (133 KB)

 

Revolutionäre Technik

In unserem Protonenzentrum wird das sog. Pencil-Beam-Scanning (PBS) verwendet, eine Technik, die eine genaue Fokussierung und Verteilung der Protonenstrahldosis ermöglicht. Derzeit ist das die absolute Spitze in der Technologie der Protonentherapie. Mit dem Pencil-Beam-Scanning wird das Zielgebiet am Tumor millimetergenau bestrahlt, ohne dabei die umliegenden gesunden Gewebe und Organe wesentlich zu schädigen. Dadurch steigen die Chancen der Patienten auf Heilung und Erhaltung ihrer Lebensqualität nach der Behandlung. Aufgrund der vom Team des PTC erzielten Behandlungsergebnisse gehört das Zentrum langfristig zur Weltspitze unter den Protonenzentren.

 

brozura-pbs-obr-1200x1200.png (721 KB)

 

Behandelte Diagnosen

Das Protonenzentrum spezialisiert sich auf die Behandlung von Patienten mit Krebsarten, bei denen die Protonen-Radiotherapie eine weltweit anerkannte und empfohlene Therapie darstellt. Die am häufigsten behandelten Diagnosen:

  • Prostatakrebs,
  • Brustkrebs,
  • Tumore bei Kindern,
  • Kopf- und Halstumore,
  • Tumore des zentralen Nervensystems,
  • Lungentumore,
  • ausgewählte Tumore des Verdauungstraktes,
  • maligne Lymphome.

 

dsc-0251-1200x1200.jpg (138 KB)

 

Moderne diagnostische Untersuchungen

Teil des Protonenzentrums sind auch die moderne Abteilung für Radiodiagnostik und die Abteilung für Nuklearmedizin. Daher können hier die Patienten neben der eigentlichen Behandlung auch diagnostische Untersuchungen wie Magnetresonanztomographie (MRT) und Positronen-Emissions-Tomographie in Kombination mit Computertomographie (PET/CT) absolvieren.

 

petct-obrazovka-1200x1200.jpg (199 KB)

 

Kundenfreundliches Verhalten

Perfekter Patientenservice und individuelle Betreuung stehen im Protonenzentrum an erster Stelle. Wir sind für unsere Patienten bei der Behandlung eine zuverlässige Stütze. Der Patient ist für uns immer ein Partner, dem wir auf seinem Weg zur Heilung begleitend zur Seite stehen, damit er danach in sein altes Leben zurückkehren kann. Jeder Patient erhält eine individuelle und hoch professionelle Betreuung durch unser erstklassiges Kundencenter.

 

ks-1200x1200.jpg (97 KB)

 

6.000 Patienten aus 50 Ländern der Welt

Unsere Leistungen werden auch von ausländischen Patienten geschätzt, vor allem dank dem hohen Ansehen der Klinik und den hervorragenden Behandlungsergebnissen, die uns weltweit repräsentieren. Alle unsere Patienten aus Tschechien und dem Ausland bestätigen übereinstimmend, dass die wirksame Protonentherapie, die hohe Qualität der Pflegeleistungen, das kundenorientierte Umfeld und der hohe Komfort das Protonenzentrum Prag zu einer einmaligen und vertrauenerweckenden medizinischen Einrichtung machen.

 

datovy-zdroj-1-1200x1200.png (442 KB)

 

Wie komme ich zum Protonenzentrum?

Den Eingang zum Protonenzentrum finden Sie auf dem Gelände des Krankenhauses Na Bulovce zwischen dem Institut für Radioonkologie (Gebäude 16) und der Klinik für Pneumologie und Brustchirurgie (Gebäude 4, sog. „Schlösschen“).

Proton Therapy Center Czech s.r.o.
Budínova 2437/1a
180 00 Praha 8

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle Bulovka

  • Bus Nr. 201
  • Straßenbahn Nr. 3, 10, 24

Anreise mit dem Auto

Wenn Sie ein Navigationsgerät haben, können Sie folgende GPS-Koordinaten eingeben: 50.1171363, 14.4646944.

Zufahrten zum Gelände:

  • Von der Straße Na Truhlářce
  • Von der Straße Zenklova

Bei beiden Zufahrten folgen Sie bitte der blau-weißen Navigation mit der Aufschrift Proton Therapy Center.

Parken

Der Besucherparkplatz befindet sich direkt am Haupteingang zum Protonenzentrum auf dem Gelände des Krankenhauses Na Bulovce. Das Parken auf dem Krankenhausgelände Na Bulovce ist bis 30 Minuten kostenlos. 

Patienten, die regelmäßig zu Behandlungsterminen kommen, können sich eine Einfahrtsgenehmigung holen. Der Sensor an der Schranke liest das Kfz-Kennzeichen ein und bei den nächsten Besuchen öffnet die Schranke automatisch.

Die Einfahrtsgenehmigung kostet 300,- CZK für 30 Tage. Die Mitarbeiter an der zentralen Rezeption helfen Ihnen gerne beim Ausfüllen des Antrags.

Die Bearbeitung kann einige Tage dauern, deshalb sollten Sie die Genehmigung rechtzeitig beantragen.

Kontaktdaten des Protonenzentrums

Rezeption:

+420 222 999 000

info@ptc.cz

Datenpostfach
uckvfwm

Proton Therapy Center Czech s.r.o.

Budínova 2437/1a

180 00 Praha 8

(Gelände des Krankenhauses Na Bulovce)

Karte anzeigen

Medizinischer Bereich:

Leiterin Pflegedienst – Mgr. Michaela Čekanová
+420 222 999 057
michaela.cekanova@ptc.cz

 

Diagnostik, Rezeption:

MR: +420 222 999 070
PET-CT: +420 222 999 046
zadanky@ptc.cz

 

Finanzabteilung:

ekonomika@ptc.cz

 

Public Relations und Marketing:

Mgr. Kateřina Krejbichová, DiS.
+420 222 999 058
marketing@ptc.cz

 

Kundenservice und Patientenbetreuung:

Informationen zur Therapie-Eignung: +420 222 999 000
E-mail: patient@ptc.cz

 

Datenschutzbeauftragte:

Mgr. Kateřina Krejbichová, DiS.
+420 222 999 058
katerina.krejbichova@ptc.cz

 

Personalabteilung:

hr@ptc.cz

 

Lob, Anregungen, Anmerkungen und Beschwerden:

kvalita@ptc.cz

 

‍‍

Wie die
Protonentherapie funktioniert

Wie die Protonentherapie funktioniert

Die Protonentherapie ist eine sehr wirksame, genaue und schonende Krebsbehandlung mit minimalen Nebenwirkungen. Durch die genaue Fokussierung des Protonenstrahls direkt auf den Tumor kann das Risiko von Nebenwirkungen deutlich reduziert werden. Dadurch verbessert die Protonentherapie die Chancen auf gute Lebensqualität auch nach einer Krebsbehandlung.

Die Protonentherapie sorgt für hohe Heilungschancen

Die moderne Krebsbehandlung zielt darauf ab, den Patienten die bestmögliche Heilungschance bei minimalen Nebenwirkungen der Behandlung zu bieten. Dies lässt sich heutzutage im höchsten Maße durch die Protonentherapie erreichen. Im Gegensatz zu der konventionellen Radiotherapie, bei der zur Bestrahlung und Zerstörung von Tumorzellen Photonen genutzt werden, ist die Therapie mit Protonen fortschrittlicher. Dank diesen Teilchen kann die Protonentherapie zahlreiche Vorteile vorweisen. Der größte Vorteil im Vergleich mit der konventionellen Radiotherapie besteht in der Genauigkeit und der Fähigkeit, gesunde Gewebe zu schonen.

Der konventionelle Photonenstrahl geht durch den Körper hindurch und gibt einen erheblichen Teil seiner Energie vor und hinter dem Tumor ab.

Die Protonen zeichnet sich jedoch durch eine physikalische Eigenschaft, der sog. Bragg-Peak aus. Dieses Phänomen sorgt dafür, dass die Protonen auf dem Weg zum Tumor wesentlich weniger Energie abgeben und diese Energie keine Auswirkungen auf die Gewebe hinter dem Tumor hat.

Wie läuft die Behandlung ab

Die im Gebäude des Protonenzentrums eingebaute Technologie weckt Respekt und nur die wenigsten Patienten sind sich der Komplexität des Systems bewusst, das Sie im Endeffekt beinah zärtlich behandelt. Protonen, also positiv geladene Elementarteilchen eines Wasserstoffatomkerns, werden im Zyklotron auf ungefähr die Hälfte der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt. Dadurch gewinnen Sie an Energie, die bis zu 30 cm tief in den Körper eindringen und dort Tumoren zerstören kann. Anschließend werden die Protonen durch ein starkes Magnetfeld zu einem sehr schmalen Strahl gebündelt und mit hoher Genauigkeit in den Tumor übertragen. Bei der Abbremsung im Tumorgewebe wird Energie freigesetzt, die betroffenen Zellen werden ionisiert und deren DNA wird beschädigt. Bei mehrfacher Schädigung hört die Krebszelle auf sich zu teilen oder stirbt sogar ab.

 

 

Das Pencil-Beam-Scanning (PBS) bezeichnet die genaue Verteilung des Protonenstrahls und stellt derzeit die absolute Spitze in der Technologie der Protonentherapie dar. Bei dieser Art von Bestrahlung wird ein dünner Strahl (Spot) über ein Magnetfeld an den jeweiligen Punkt des Zielvolumens geleitet. Durch die hoch exakte Steuerung der Magnetfeldänderungen wird eine schrittweise Bestrahlung des kompletten Krebsherdes erreicht.

Wenn man PBS mit etwas vergleichen will, könnten man sich die Konzentration und Sorgfalt vorstellen, mit der man ein bestimmtes Objekt, zum Beispiel einen Kreis auf dem Papier mit einem Buntstift ausmalen würde. Sie werden immer versuchen, auf keinen Fall die Linie zu überziehen. Und so funktioniert auch das PBS. Hier haben Sie zusätzlich hundertprozentige Sicherheit, dass nur das „ausgemalt“ wird, was nötig ist. Auch deshalb sind die unerwünschten Nebenwirkungen bei der Protonentherapie minimal.

Alles was Sie
wissen müssen

Erster Schritt

Um die richtige Entscheidung treffen zu können, brauchen Sie ausreichend Informationen zu Ihrer Erkrankung, den Vorteilen sowie den möglichen Risiken der Protonentherapie und zu allen weiteren verfügbaren Behandlungsmethoden. Unsere Ärzte verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich der Radiotherapie. Darüber hinaus verfügen sie über praktische Erfahrungen mit der üblichen (Photonen-) und der Protonen-Radiotherapie, daher können sie alle Ihre Fragen bezüglich der richtigen Behandlungswahl beantworten.

Denken Sie bitte daran, dass Ihre Entscheidung über das Behandlungsverfahren erhebliche Auswirkungen auf Ihr weiteres Leben haben wird. Unsere Ärzte beantworten Ihnen gerne jegliche Fragen bezüglich der PROTONENTHERAPIE, zögern Sie deshalb nicht, uns anzusprechen.

 

Eingangsbeurteilung

Damit unser Ärzteteam die Patienteneignung beurteilen kann, werden wir von Ihnen einige medizinische Daten benötigen. Ihr Behandlungskoordinator wird Ihnen genau mitteilen, welche Daten benötigt werden. In der Regel handelt es sich um Untersuchungsaufnahmen, wie z. B. MRT-, CT- oder PET-Aufnahmen. Diese können von dem die Untersuchung durchführenden Krankenhaus bzw. der untersuchenden Klinik angefordert werden und werden dem Patienten häufig auf CD bereitgestellt. Wir können Ihnen Anmeldedaten zum Hochladen der CD auf unseren sicheren Server zur Verfügung stellen. Alternativ können Sie uns die Unterlagen per Post zukommen lassen.

Alle Daten bezüglich Ihrer Diagnose und Vorbehandlung sind sehr nützlich und sollten schon im Erstgespräch umfassend bereitgestellt werden. Ihr Fall wird dann von unserem Ärzteteam bei der Tagesbesprechung der Indikationskommission beurteilt. Ihr Behandlungskoordinator wird Sie dann kontaktieren, um Ihnen das Ergebnis der Besprechung mitzuteilen bzw. weitere Daten anzufordern, die die Onkologen für ihre endgültige Entscheidung benötigen.

Ihre Patientendokumentation zur Beurteilung der Eignung für eine Protonentherapie können Sie per E-Mail an patient@ptc.cz schicken. Alternativ können Sie sich mit unseren Behandlungskoordinatoren in Verbindung setzen, die gerne alle Ihre Fragen zur Protonentherapie beantworten. Sie erreichen sie unter der Telefonnummer +420 222 999 000.

Wegen der Beurteilung müssen Sie nicht nach Prag reisen.

 

0h2a9622-1200x1200.jpg (81 KB)

 

Wann liegt eine Kontraindikation gegen die Protonentherapie vor

Die Protonentherapie ist leider kontraindiziert bei Patienten mit implantiertem Herzschrittmacher. Genauso kann bei Prostatakrebs keine Protonentherapie erfolgen, wenn Sie Metall-Hüftprothesen haben.

 

Krebsdiagnosen, bei denen die Protonentherapie ungeeignet ist

Bei folgenden Diagnosen wird keine Protonentherapie angewendet: Augen-, Kehlkopf, Stimmband-, Schilddrüsentumor, kleinzelliges Lungenkarzinom, Hauttumore (z. B. Melanom), Leukämie, Gallenwegs-, Magen-, Dünn- und Dickdarmtumore, Nieren-, Harnblasentumore, Krebserkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Hodentumore, ausgewählte Tumore des zentralen Nervensystem und generalisierte Erkrankungen mit Metastasen.

 

recepce2-1200x1200.jpg (191 KB)

Wie läuft die Therapie ab

Planung der Protonentherapie – Bestrahlungsplan

Bei Ihrer Ankunft in Prag erwartet Sie zuerst ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Facharzt für Strahlenonkologie. Dabei werden die Nebenwirkungen und die in Ihrem Fall zu erwartenden Behandlungsergebnisse sowie der individuelle Behandlungsplan besprochen. Der Arzt erklärt ihnen außerdem, was Sie während und nach der Behandlung erwartet. Abschließend beantwortet er alle Ihre Fragen.

Die erste Behandlungsphase beinhaltet Diagnose-Scans hier im Protonenzentrum (MRT und/oder CT, Vorbereitung der Fixiervorrichtung usw.). Der wesentliche und entscheidende Faktor für den Erfolg der Behandlung ist ihre genaue Planung. Deshalb wird von unseren klinischen Physikern und unserem Ärzteteam ein Bestrahlungsplan für jeden Patienten erstellt. Der Bestrahlungsplan legt ebenfalls fest, aus welchen Richtungen und mit welcher Intensität das Protonenbündel den Tumor bestrahlen soll. Dieser Prozess ist sehr kompliziert und dauert in der Regel eine Woche, bevor die eigentliche Behandlung beginnen kann.

 

Behandlung

Die eigentliche Behandlung im Protonenzentrum findet ambulant statt, in Form von Bestrahlungsterminen und regelmäßigen Kontrollen. Ein Besuch dauert etwa 60 Minuten und die Bestrahlung an sich nimmt nur einige wenige Minuten in Anspruch. Vor jeder Bestrahlung wird Ihre Bestrahlungsposition mit Hilfe von Röntgenaufnahmen sorgfältig überprüft und es erfolgen mehrere Zwischenkontrollen, ohne die eine Bestrahlung nicht eingeleitet werden kann. Mindestens einmal pro Woche absolvieren Sie einen Arzttermin, bei dem der Behandlungsverlauf besprochen und Ihr gesundheitliche Zustand kontrolliert werden.

Die einzelnen Behandlungsdosen werden in der Regel täglich von Montag bis Freitag verabreicht. Die Behandlung darf nicht unterbrochen werden, außer aus wichtigen gesundheitlichen Gründen.

Ihr persönlicher Koordinator für die gesamte Behandlungsdauer

Bei uns steht der Patient im Mittelpunkt

Individueller und kundenorientierter Umgang

Auf jeden Patienten gehen wir individuell ein und bemühen uns, seinen körperlichen und psychischen Bedürfnissen entgegen zu kommen. Wir schenken Ihnen unsere Zeit und Aufmerksamkeit und setzen auf persönliche Kommunikation während des gesamten Behandlungsprozesses. Unsere Leistungen basieren auf Vertrauen, Respekt und zwischenmenschlichen Beziehungen. Wir halten mit Ihnen auch nach Ende der Behandlung Kontakt.

 

Persönlicher Koordinator für die gesamte Behandlungsdauer

Jeder Patient wird durch den gesamten Prozess von seinem persönlichen Koordinator, dem sog. Patient Manager begleitet, der ihm nach dem Eingangsgespräch zugeteilt wird. Dieser hilft ihm mit der Erledigung der Verwaltungsangelegenheiten und aller für die Einleitung der Protonentherapie erforderlichen Formalitäten. Je nach Präferenz des Patienten kann der persönliche Behandlungskoordinator den Patienten auch zu Untersuchungen begleiten, darüber hinaus vereinbart er Arztgespräche und ist jederzeit verfügbar. Sie können sich jederzeit mit Vertrauen an ihn wenden. Somit steht er Ihnen als Partner, Begleiter, Ratgeber und Vertrauensperson zur Seite.

 

0h2a0613.jpg (280 KB)

 

Ihr persönlicher Arzt

In medizinischen Einrichtungen ist es nicht üblich, dass ein Patient über die gesamte Behandlungsdauer von ein und demselben Arzt betreut wird, der sich immer genug Zeit für ihn nimmt. Im Protonenzentrum wird Wert darauf gelegt, dass jeder Patient ab dem Eingangsgespräch bis zum Abschluss der Behandlung seinen eigenen persönlichen Arzt hat. Es wird sehr darauf geachtet, dass sich der Arzt für jeden Patienten genug Zeit nimmt, um ihm gut zuhören zu können und genau zu erklären, wie die Protonentherapie funktioniert. Unsere Ärzte verfügen über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Strahlentherapie, und zwar sowohl im Bereich der im Protonenzentrum angebotenen Protonen-Radiotherapie als auch im Bereich der konventionellen Photonentherapie. Unsere Ärzte sind daher imstande, den Patienten alle ihre Fragen fachgerecht zu beantworten und für jeden das optimale Behandlungsverfahren auszuwählen.

 

Wobei unterstützen wir Sie

  • Wir sorgen für die Auswertung Ihrer Patientendokumentation durch unsere Experten.
  • Bei nachgewiesener Therapieeignung vereinbaren wir für Sie ein Eingangsgespräch mit dem Arzt, der mit Ihnen alle Einzelheiten bezüglich der Protonentherapie bespricht.
  • Nach Anweisungen unserer Ärzte vereinbaren wir für sie alle erforderlichen Untersuchungstermine und ärztliche Kontrolltermine.

 

Wir helfen Patienten aus aller Welt

  • Sollten Sie für die Dauer der Behandlung eine Unterkunft benötigen, helfen wir Ihnen gerne, die optimale Übernachtungsmöglichkeit zu finden.
  • Wenn Sie sich in Prag nicht auskennen, hilft Ihnen der Koordinator gerne, sich in der Stadt zurecht zu finden und die richtige Verkehrsverbindung zum Protonenzentrum zu finden.
  • Sie können ihren Koordinator in allen Fragen bezüglich Freizeitaktivitäten in Prag und Umgebung kontaktieren.
  • Wir sind per Telefon, E-Mail und Online-Chat erreichbar.

 

Sie können auch weitere Leistungen des Zentrums nutzen

Alle Informationen zu den angebotenen Leistungen erhalten Sie von unseren Mitarbeitern an der Rezeption.

detska-mistnost   Kinderwarteraum

Kinder und Eltern können die Wartezeit auf ihre Untersuchung oder Behandlung in einem Raum voller Spielzeug verbringen.

relaxacni-mistnost.svg (5 KB)   Erholungsraum

Für Patienten und ihre Angehörigen steht ein Erholungsraum zur Verfügung. Hier können Sie sich in absoluter Ruhe erholen und entspannen. Der Raum ist mit Telefon, Fernseher, WLAN, Kaffeemaschine und Minibar ausgestattet.

nabidka-obcerstveni   Erfrischungsangebot

An der Rezeption können Sie kleine Snacks, Kaffee, Tee und weitere Getränke kaufen. Für Kinder bereiten wir gerne einen heißen Kakao zu. Frisches Wasser steht den ganzen Tag über kostenlos an der Bar zur Verfügung.

wifi.svg (1 KB)   WLAN

Die Login-Daten und das Zugangspasswort erhalten Sie auf Anfrage an der Rezeption.

 

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Wenden Sie sich an Ihren Koordinator per:

Geschichte unserer Patienten

Michal

Für meine Gesundheit zu kämpfen macht für mich einen großen Sinn

Graham

Ich kann also die Behandlung im Protonentherapiezentrum in Prag wärmstens empfehlen.

Filip

Ich kann das Proton Therapy Center zukünftigen Patienten nur empfehlen.

Luca

Wir haben uns nicht vorgestellt, dass die Behandlung einer solchen Krankheit so reibungslos verlaufen könnte!

Gergana

Man fühlt sich wohl hier, und ist Prag so eine fabelhafte, schöne Stadt, dass es der Aufenthalt dort ein Genuss für sich ist!

Neuigkeiten von PTC
Du hast über uns geschrieben

Gedruckte Veröffentlichungen